Green Building by Waldemar Eider

L E I S T U N G E N    » Flut im Donnersbergkreis

Flut im Donnersbergkreis 2014
– Ein Rückblick

S P O N T A N E 
H I L F S A K T I O N


Die Flut kam schnell und gnadenlos und hinterließ ein Feld der Verwüstung.
Keller und Erdgeschosse vieler, zum Teil historischen Gebäude, fielen den Wassermassen zum Opfer und die Nässe drohte deren Bausubstanz ganz zu zerstören.

Daher habe ich mich damals, mit meiner Firma eiwa Lehm, dazu entschlossen, sofortige Hilfsmaßnahmen einzuleiten.

Schnelle Hilfe von den Profis

Unser kostenloses Angebot an die Betroffenen war:

  • Mündliche Gutachten vor Ort, um den Zustand der Bausubstanzen und den Feuchtezustand einzuschätzen
  • Beratung zur Sanierung
  • Spende von 10 Tonnen Lehm-Putzmörtel
  • 500 Freikarten für die Baumesse in Bad Kreuznach
  • Informationsveranstaltung zu den richtigen Maßnahmen nach dem Wasser

Schadenseinschätzung

Meine Begutachtung der betroffenen Bauwerke ergab, dass die meisten Schäden reparabel waren.

Auch ein Großteil der Fachwerkbauten konnte nach meiner Einschätzung saniert werden. Dabei galt es jedoch, dieselben  Baustoffe zu verwenden, mit denen die Gebäude auch ursprünglich erbaut wurden.

Als Experte für historische Baustoffe, konnte ich vielen Geschädigten dabei die nötige Hilfestellung bieten.

Mit der großen Erfahrung und dem vielfältigen Sortiment der eiwa Lehm-Produkte, war ich und mein Team die ideale Anlaufstelle, um den Wiederaufbau effizient und nachhaltig zu gestalten.

Impressionen

Sie finden mich auch auf

  • Durch Klicken auf die Links werden Sie auf externe Seiten weitergeleitet. Es ist möglich, dass personenbezogene Daten von den Betreibern der Seiten erhoben werden. Bitte informieren Sie sich über deren Datenschutzerklärungen.